News at the Institute of Aircraft Design

Summer Semester 2019: Forum Munich Aerospace

Find the program for Forum Munich Aerospace Summer Semester 2019 here...

Seminar program for Astronautics and Space Sciences Summer Semester 2019

Find the seminar program for Astronautics and Space Sciences Summer Semester 2019 here... 

27.06.2019 Successful final presentation of the practical course Air Transport Scenarios on the topic of "Urban Air Mobility 2030+

This year's final presentation of the practical course “Air Transport Scenarios” took place last Thursday at Bauhaus Luftfahrt under the heading "Urban Air Mobility 2030+".

During this practical course, the students developed three different, consistent scenarios for the future development of Urban Air Mobility, and were thus able to derive possible future implications for operations, vehicles and required infrastructure. The results were presented to more than 40 guests and laid the foundation for a lively discussion about the future perspectives of Urban Air Mobility.

The student team was able to impressively demonstrate the necessity of strategic planning in aviation and the expertise gained in this area.

Special thanks go to the experts from industry (Airbus, Munich Airport) and research (Bauhaus Luftfahrt e.V.) who supported our students with their expert knowledge during the development of their scenarios.

Planning for next years’ practical course "Aviation Scenarios" is already underway. It will be organized in the summer semester 2020, again as a cooperation project between the TU Munich (Institute of Aircraft Design), Airbus and Bauhaus Luftfahrt e. V.. Interested students please contact Johannes Michelmann (TUM/LLS / johannes.michelmann[at]tum.de) or Axel Becker (Airbus / axel.becker[at]airbus.com).

27.06.2019 Exkursion zum Flughafen München

Die diesjährige Exkursion zum Flughafen München im Rahmen der Vorlesung „Operationelle Aspekte der Luftfahrt“ war wieder ein voller Erfolg. Bei heißen 37°C durften wir neben dem Besuch der Flughafenfeuerwehr auch die Gepäckleitwarte und -förderungsanlage besichtigen – ein absolutes Highlight, insbesondere, da dies thematisch perfekt an die Vorlesungsinhalte angeknüpft hat (ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch Herrn Dr. Gaffal von der Munich Airport International GmbH)! Neue Einblicke in den täglichen Betrieb des Flughafens haben auch die Vorträge über die Arbeit der Verkehrsleitung und über die Arbeit der Gesellschaft für Enteisen und Flugzeugschleppen gebracht. Herzlichen Dank an alle Studierende für ihre Teilnahme und ihr Interesse sowie an Frau Streitberger und Herrn Heitzer von der Flughafen München GmbH für die Organisation und Durchführung! Wir freuen uns auf kommendes Jahr!

28.03.2019 Gedenkfeier zu Ehren von Hr. Prof. Gero Madelung

Zur Würdigung des ehemaligen Leiters des Institutes für Luft- und Raumfahrt der TU München kamen am 28. März 2019 hochrangige Laudatoren aus Wirtschaft, Forschung und der Fachwelt, die an das bedeutende Leben und den zahlreichen Stationen von Herrn Professor Ing. Gero Madelung erinnerten.

Die Redner des feierlichen Programms waren, Prof. Arnulf Melzer (Bevollmächtigter des TUM Präsidenten für Fundraising), Dr. Thomas Enders (CEO Airbus), Dr. Hans Heinrich von Srbik (Vorstandsvorsitzender der Messerschmitt Stiftung), AirCMDR (r) Bill Tyack (Past President Royal Aeronauticals Society RAeS), Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl (Generaldirektor Deutsches Museum) sowie Hr. Prof. Hornung DGLR Vorstandsmitglied und Leiter des Lehrstuhls für Luftfahrtsysteme und der ehemalige Leiter des Lehrstuhls, Hr. Prof. Dieter Schmitt.

Auf Wunsch der Familie des Verstorbenen wurde seitens der Universität in Kooperation mit Airbus und Unterstützung der RAeS München die Gedenkfeier mit geladenen Gästen mit visueller Untermalung der „Ello“ (Ein fliegendes Leichtflugzeug vom Typ Messerschmitt M17 "Ello". Leihgabe des Museums für diesen Abend) am Forschungscampus Garching nahe des ehemaligen Lehrstuhls von Hr. Prof. Madelung im feierlichen Rahmen abgehalten.

15/02/2019: New Research Staff

The Institute welcomes Daniel Teubl as a new research assistant. Mr. Teubl completed his Bachelor's and Master's degree at the Budapest University of Technology and Economics. He wrote his Master's thesis at the Institute for Computer Science and Control at Hungarian Academy of Science - MTA-SZTAKI - in the topic of Sampled Control Design for Linear Parameter Varying Dystems. Mr. Teubl has already been working closely together with us on the FLEXOP project as an embedded software developer at SZTAKI. At our Institute, his activities will focus on embedded systems for UAVs.

01/02/2019: New Research Staff

The Institute welcomes Tim Klaproth as a new research assistant. Mr. Klaproth completed his Bachelor's and Master's studies at the Technical University of Munich. In his Master's thesis at our chair, he dealt with the design of a propulsion system for a multirotor interceptor UAV. His work at the institute will focus on system architectures of unmanned aerial vehicles.

DLR-NASA Aeronautics Challenge 2019: "Design the aircraft of the future "

The German Aerospace Center in cooperation with the National Aeronautics and Space Administration invite students to participate in the Design Challenge 2019. Interested? Click here for further information!fileadmin/w00bdw/www/Aktuelles_2018/LRTSeminarprogrammWS18_19.pdf

Seminarreihe "Selected Topics of Launcher Propulsion" des TUM Lehrstuhls für Turbomaschinen und Flugantriebe in Kooperation mit Munich Aerospade und Transregio SFB-TR40

Das Seminarprogramm für "Selected Topics of Launcher Propulsion" des TUM Lehrstuhls für Turbomaschinen und Flugantriebe in Kooperation mit Munich Aerospade und Transregio SFB-TR40 für das WS 2018/19 finden Sie hier 

Successful final presentation of the practical course Air Transport Scenarios on the topic of "Airline Revenues 2035+"

This year's final presentation of the practical course "Air Transport Scenarios" took place last Thursday at Bauhaus Luftfahrt under the heading "Airline Revenues 2035+". The student team was able to impressively demonstrate its expertise in strategic planning in aviation, which it acquired last summer semester. The students presented three different scenarios for the future cost and revenue development of airlines and the resulting implications, followed by a lively discussion with more than 40 guests in the audience.

Special thanks go to the experts from industry (Airbus, Munich Airport, Diehl Aviation) and research (Bauhaus Luftfahrt e.V.), who supported our students with their expert knowledge in creating their scenarios. Planning is already underway for next year’s practical course "Air Transport Scenarios".

It will be organized in the summer semester of 2019, again as a cooperation project between the TU Munich (Institute of Aircraft Design), Airbus and Bauhaus Luftfahrt. Interested students please contact Johannes Michelmann or Axel Becker (Airbus / axel.becker at airbus.com).

11.09.2018 Studentenwettbewerb zu Ehren des Erstflugs des Senkrechtstartflugzeug Dornier Do-31

„Gegen 21 werden die Mitglieder der Wasserwacht Nonnenhorn alarmiert und sammeln sich am Hafen. Die Rettungsleitstelle informiert die Rettungsmannschaft, dass nach einem Windsurfer gesucht wird. Der Surfer war vom Ufer aus beobachtet worden, wie er versuchte, vor Wasserburg gegen den auffrischenden Westwind anzukreuzen. Nach wiederholten Stürzen ins Wasser stand er nicht mehr auf…“.

Diese Meldung ist glücklicherweise nur erfunden, sie bildet jedoch die Grundlage für die Aufgabenstellung für den Studentenwettbewerb zum 50. Jubiläum des Erstflugs des Senkrechtstarters Dornier Do-31. Drei Teams stellten sich der Herausforderung, ein senkrechtstartendes UAV zur Unterstützung der Wasserwacht Nonnenhorn bei der Vermisstensuche zu entwerfen, zu bauen und seine Fähigkeiten in einer Flugerprobung unter Beweis zu stellen. Die Jury bestand aus Vertretern der Anwender (Karl-Heinz Höpfl), der Industrie (Florian Seibel), des Verbands der unbemannten Luftfahrt (Uwe Nortmann), der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (Prof. Dr.-Ing. Mirko Hornung) und der Forschung (Sebastian Köberle).

Der Lehrstuhl für Luftfahrtsysteme übernahm weiterhin die Erstellung des Reglements und war an der Durchführung und Bewertung der Wettbewerbsflüge beteiligt. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitglied der Wasserwacht Nonnenhorn entwickelte Sebastian Köberle das Reglement basierend auf einer vorher erstellten Studienarbeit von Christoph Wimmer. Bei der Durchführung der Wettbewerbsflüge organisierte und koordinierte er die wettbewerbsseitigen Aspekte sowie notwendige Infrastruktur.

„Aus der Vergangenheit lernen, mit Blick in die Zukunft das Machbare für die Gegenwart entwickeln.“ Mit diesen Worten fasste Camilo Dornier das Motto des Studierendenwettbewerbs zusammen. Diesem Anspruch wurden die Teams mit ihren drei völlig unterschiedlichen Fluggeräten und einem beeindruckendem Sportsgeist gerecht!

Auch unter dem TUM-Youtube ist das vor Ort erstellte HD-Video online.

09/01/2018: New Technical Staff

The newest member of the Institute of Aircraft Design is Fabian Wiedemann as Technical Manager. Mr. Wiedemann is a trained composite toolmaker and specialized in light aircraft construction after his apprenticeship. He spent the last 10 years in Asia, where he was responsible for the co-development and manufacture of unmanned aerial vehicles in composites. Among other things, his activities included their integration and also as a test pilot. Mr. Wiedemann was an enthusiastic model maker at a young age. Presently he still pursues this hobby intensively.

10.08.2018 DLR/NASA-Design Challenge

Die diesjährige DLR/Nasa-Design Challenge befasste sich mit dem Thema "umweltfreundliche Fliegen von Morgen". Wir gratulieren dem TU-Studenten-Team zu ihrem siegreichen visionären Entwurf "The 'eRay' Aircraft Concept".