Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls für Luftfahrtsysteme

Als Teil des Institutes für Luft- und Raumfahrt an der Technischen Universität München konzentriert sich der Lehrstuhl für Luftfahrtsysteme (LLS) in Forschung und Lehre auf die drei Schwerpunktbereiche:

  1. Szenarioanalyse, Zukunftstrends und Technologien
  2. Flugzeugentwurf
  3. Analyse & Bewertung von Flugzeugkonzepten 

Szenarioanalyse, Zukunftstrends und Technologien
Flugzeugentwurf (zivil und militärisch)
Analyse und Bewertung von Flugzeugkonzepten

Szenarioanalyse, Zukunftstrends und Technologien

Ziel der Forschungsarbeiten im Bereich Szenarioanalyse, Zukunftstrends und Technologien ist die Ableitung der Anforderungen für Innovative Flugzeugkonzepte für zukünftige Fragestellungen in der Luftfahrt.

Szenarien dienen in dieser Fragestellung als das wesentliche methodische Hilfsmittel gegen strategische Unsicherheiten. In den Szenarien werden Ableitungen möglicher Pfade von zukünftigen Märkten, Anforderungen an Luftfahrtsysteme und Technologien abgeleitet.

Der Lehrstuhl führt Projektstudien in Zusammenarbeit mit der Luftfahrtindustrie seit 1997 durch.

Ausgewählte Partner aus laufenden und abgeschlossenen Projekten:

  • Flughafen München GmbH
  • Airbus
  • Bauhaus Luftfahrt
  • DLR
  • Hamburg Airport
  • MTU Aero Engines
  • SR Technics
  • Zeppelin

Flugzeugentwurf (zivil & militärisch)

Die Forschungsarbeiten im Bereich Flugzeugentwurf umfassen den konzeptionellen Entwurf von fliegenden Systemen (bemannt und unbemannt) und die prototypische Umsetzung von Systemdemonstratoren (bodengebunden und fliegend).

Im Rahmen des konzeptionellen Flugzeugentwurf werden mit Hilfe einer Entwurfsumgebung für den Gesamtflugzeugentwurf neue Ansätze zur Systemintegration und darauf aufbauend Innovative Flugzeugkonzepte erarbeitet.

Die Bandbreite der Konfigurationen im Fokus reicht von kleinen unbemannten Systemen bis zu neuen Transportflugzeuglösungen für den zivilen und militärischen Lufttransport.

Ausgewählte Partner aus laufenden und abgeschlossenen Projekten:

  • Airbus
  • Boeing
  • EADS IW
  • EADS MAS

Analyse und Bewertung von Flugzeugkonzepten

Zielsetzung der Forschungsarbeiten im Bereich Analyse & Bewertung ist die integrale und ganzheitliche Bewertung von Flugzeugkonzepten und Systemlösungen.

Zur Erzielung einer ganzheitlichen Bewertungsfähigkeit werden die Flug- & Missionsleistungen, globale und lokale Emissionen, Flughafen Kapazität, Airline Betriebskosten einschl. der Integration von Umweltaspekten in einem abgestimmten und integrierten Ansatz auf die jeweiligen Flugzeugkonzepte angewendet. Dieser Ansatz ermöglicht eine ausgewogene Berücksichtigung der treibenden Entwurfsforderungen.

Ausgewählte Partner aus laufenden und abgeschlossenen Projekten:

  • Airbus
  • Bauhaus Luftfahrt
  • Boeing
  • ENVISA
  • Eurocontrol
  • Flughafen München
  • Lufthansa
  • NLR
  • QinetiQ
  • SINTEF
  • University of Leeds

 

 

Auftragsvergabeinformation

Für Lehr- und Forschungszwecke soll am Lehrstuhl für Luftfahrtsysteme eine großformatige CNC-Fräse installiert werden, die als Grundlage für Forschung im Bereich Flugzeugentwurf - unbemannte Flugdemonstratoren dienen soll. Der Lehrstuhl beauftragt die Firma Sorotec GmbH im Rahmen einer freihändigen Vergabe zur Beschaffung, Lieferung und Installation der CNC-Fräse. Die CNC-Fräse hat folgende Eigenschaften:   

  1. Verfahrbereich: 2050 x 790 x 230mm
  2. Aufspannfläche: 2450 x 790 mm auf T-Nutenplatte
  3. Aufstellmasse: 2670 x 1350mm
  4. Closed Loop Schrittmotoren
  5. Wassergekühlte Frässpindel mit 2,2 KW 30000 rpm

Die CNC-Fräse soll im Herbst 2018 in Betrieb genommen werden.